top of page

Impf-RNA hält sich im Blut Geimpfter

Eine Untersuchung aus Skandinavien bestätigt, was von Impfkritischen Wissenschaftlern lange befürchtet worden war: Die Impf-RNA hält sich deutlich länger im Körper Geimpfter, als von Herstellern und Aufsichtsbehörden angegeben. Damit wird eine weitere "Verschwörungstheorie" war. Die Eckdaten:

Dabei ist unklar, warum und wie sich die Impf-RNA so lange hält:

  • Wurden die Lipidnanopartikel nicht abgebaut?

  • Ist die RNA selbst abbauresistenter als angenommen?

  • Wurde die Impf-RNA im Körper repliziert?


Es ergeben sich zahlreiche und drängende Fragen, die Details dazu im Video. Alle Folien als PDF:


spike_rna_28d
.pdf
PDF herunterladen • 1.96MB

4.762 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Comment


Urs Bolender
Urs Bolender
May 27, 2023

Nach Dr. Lessenich soll das Spike-Protein nach 1-2 Jahren weniger im Körper produziert werden und soll auch zu 60-70 % erfolgreich durch u.a. Ivermectin auch bei Impf-Nebenwirkungen sein; vom 7.-11. Juni hat sie einen internationalen Impfausleitungskongress mit verschiedenen Experten organisiert: https://www.impfausleitungskongress.com/

Like
bottom of page