top of page

RKI versteckt negative Impfwirkung

Aktualisiert: 3. Mai 2022



Der neueste Wochenbericht des RKI (28.04.22) behauptet eine Schutzwirkung der Impfung für 2-fach und 3-fach geimpfte Erwachsene - dabei sind die Werte hier längst negativ, Geimpfte erkranken häufiger als Ungeimpfte. Der Wochenbericht glänzt hier mit frei erfundenen Werten, während die parallel veröffentlichten Rohdaten etwas völlig anderes aussagen. Ein Versehen? Inkompetenz auf jeden Fall, sei es bezüglich gekonnter Verschleierung oder ehrlicher Berichterstattung. Alle Details im Video.


Es wäre schön wenn ihr meine Arbeit unterstützen würdet, die Videos kosten Zeit und Geld. Bereits kleine Beträge wären eine große Hilfe:



Meine Kanäle:




1.112 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 commentaire


Ich bin etwas verwirrt: die in den Tabellen aufgeführten Fallzahlen beziehen sich doch auf 100.000 Einwohner (geimpft & ungeimpft), oder nicht? Möchte man also beide Gruppen vergleichen, so müsste man auch die Größe beider Gruppen bzw. das Verhältnis von Geimpften zu Ungeimpften mitberücksichtigen.. die Fälle von symptomatischen Erkrankungen bei Geboosterten nehmen ja alleine deshalb schon zu, weil es immer mehr geboosterte Menschen gibt. Für einen korrekten Vergleich müsste man also die Anzahl der Fälle bei Ungeimpften ins Verhältnis zur Zahl Ungeimpfter setzen, genauso bei Grundimmunisierten und Geboosterten. Siehe auch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4valenzfehler

J'aime
bottom of page