top of page

Plasmapherese - Wer, Wann, Wie?

Aktualisiert: 4. Feb. 2023



Am 03.02.2023 fand ein Zoom-Live statt, das sich mit dem Thema Plasmapherese beschäftigte. Dieses Verfahren ist bei Post-Vac respektive Long-Covid in den Fokus der Öffentlichkeit geraten, und für viele lautet die Frage: Hype oder Hoffnung? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, wohl aber welche Kriterien diesbezüglich eine Rolle spielen. Folgende Aspekte haben wir uns deshalb genauer ansehen:

  • Was ist Plasmapherese - wie funktioniert sie, und welche Arten gibt es (Apherese, Immunabsorption, HELP)

  • Welche Indikationen können mittels Plasmapherese behandelt werden, für wen kommt sie in Frage?

  • Wann ist eine Plasmapherese bei Long-Covid bzw. Post-Vac überhaupt sinnvoll? Wie kann das im Vorfeld festgestellt werden?

  • Falls eine Plasmapherese helfen könnte - welche am besten? HELP oder Immunabsorption (Inuspherese)

  • Gibt es Risiken - und wenn ja welche und wie kann ihnen begegnet werden? Insbesondere schwere Fälle von Post-Vac, die am meisten von Plasmapherese profitieren würden, vertragen diese häufig am schlechtesten. Das muss nicht sein, wenn man weiß worauf zu achten ist

  • Unterstützende Maßnahmen rund um eine Plasmapherese-Therapie: Wie kann die Effektivität dieser Therapie gesteigert werden?

Für wen ist der Workshop interessant?

  • Betroffene, die vor der Frage stehen ob Plasmapherese ihnen helfen könnte

  • Interessierte Mediziner & medizinische Fachkräfte, die sich einen ersten Überblick über dieses Thema verschaffen wollen

Eine Aufzeichnung ist verfügbar:

  • VOD (Video-on-demand) via elopage

  • Format: Stream (Zugang ist 4 Wochen gültig)

  • Dauer des Workshops: ca. 115 Minuten

  • Skript (PDF) inklusive (Download via elopage)



3.601 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Comment


pm64mueller
pm64mueller
Feb 19, 2023

Im Vortrag wird die INUSpherese als Immunadsorptions-Verfahren dargestellt wo in der Adsorptionssäule (Filtereinheit) eine Protein-A affine Antikörper Sepharose Matrix zum Einsatz kommt und dadurch diese Antikörper bindet. Dies ist gravierend falsch, da die INUSpherese eben keine Immunadsorption ist, sondern eine Doppelmembran-Filtrationsapherese die einen Spezialfilter („Immunfilter“) nutzt. Deshalb hätte die INUSpherese wohl als dritte Variante dargestellt werden müssen, da sie sich sowohl von der beschriebenen HELP-Apherese als auch von der beschriebenen Immunadsorption deutlich unterscheidet. Dies hat natürlich zur Folge, dass alle dargestellten Kriterien im Zusammenhang mit der INUSpherese hinterfragt werden müssen. Speziell im Fall von Spike Geschädigten mit hohen GPCR-AAKs entfernt die INUSpherese eben nicht die Antikörper, sondern reduziert diese bestenfalls.

Ich persönlich schätze die Arbeit von Florian Schilling sehr und…

Like
bottom of page