top of page

1. Monatsbericht des RKI zur Impfeffektivität



Nach Monaten des Wartens ist er da - der langersehnte Monatsbericht des RKI zur Effektivität der C-Impfung. Der Bericht dokumentiert Behördenversagen, bewusste Täuschung und Datenfälschung in einem bislang nicht gekanntem Ausmaß. Wer dagegen neue Erkenntnisse mit Blick auf den Herbst erwartet hatte - wird enttäuscht. Zu aktuellen Omikronvarianten findet sich nicht ein Absatz im Bericht. Im Bereich Übertragung, Infektion und symptomatische Erkrankung kann das RKI nicht einmal eigene Zahlen präsentieren, sondern bedient sich selektiv ausgewählter Studien von vor Weihnachten 2021. Es ist ein längeres Video - einfach deswegen, weil so viele Unstimmigkeiten im Bericht sind. Das RKI versucht offensichtlich durch maximales Chaos soviel Verwirrung zu stiften, dass die gravierenden Mängel nicht allzu offensichtlich zu Tage treten.


Links zu wichtigen Dokumenten im VDO:

Alle Folien aus dem VDO findet ihr dieser PDF:


rki_monatsbericht_juli22
.pdf
Download PDF • 5.00MB

Es wäre schön wenn ihr meine Arbeit unterstützen würdet, die Videos kosten Zeit und Geld. Bereits kleine Beträge wären eine große Hilfe:

PayPal (http://paypal.me/contactfs)


Meine Kanäle:



4.333 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 commento


Andyrifi
Andyrifi
10 lug 2022

Guten Tag Herr Schilling, ich beobachte schon seit Monaten ihre Aufklärungs.Videos rund um "C" und bin durch ihre Aufklärung und Analysen "wach" geworden. Vorne weg erst mal ein GANZ Grosses DANKE.


Nun zu meinem Anliegen, eigentlich nur ein Gedankenspiel.


Wie haben ja nun Alle gelernt, dass die "C-"injection ein Immunschwäche (event. auch dauerhaft) auslöst.Auf Grund dieser Erkentnis meine Frage zu dem in der EU bedingt zugelassenem Medikament "Paxlovid" von Pfizer und deren Wirksroffkombination:

Jede Dosis Paxlovid besteht aus einer Tablette Ritonavir – einem wiederverwendeten alten HIV-Medikament – und zwei Tabletten eines neuen Medikaments namens Nirmatrelvir. Bei beiden Medikamenten handelt es sich um Proteaseinhibitoren.

Warum wird hier ein HIV-Medikament mit verabreicht und gibt damit Pfizer etwa indirekt zu, dass der Piks…

Mi piace
bottom of page